VILLA CORTAILLOD

Lac de Neuchâtel, Schweiz

Das am Lac de Neuchâtel liegende Einfamilienhaus wurde durch das Architekturbüro Andrea Pelati mit einem Gebäudevolumen von 1090 m3 und einer Nutzungsfläche von 208 m² entworfen.
Unter dem Garten des Nachbargebäudes gelegen, überrascht das Innere des Neubaus mit Ausblicken auf ein eindrucksvolles Landschaftsbild.

Naturnaher Weitblick

Das neue Wohnhaus liegt auf halbem Weg zwischen dem Dorf und dem Rebberg von Cortaillod. Unterhalb des Gartens eines 50er-Jahre-Baus scheint es direkt aus dem Boden zu wachsen. Von der Straße aus fällt der Neubau kaum auf. Die Konstruktion verschmilzt mit der Landschaft, markiert mit der ins Dach eingelassenen Treppe aber auch Präsenz und weckt die Neugier des Betrachters.

Fließende Raumfolge

Im Innern führt von der geräumigen Eingangshalle aus eine fließende Raumfolge durch das Haus. Der Durchgang zu den Schlafzimmern ist unauffällig, die Treppe zum Wohnzimmer hinunter jedoch wirkt großzügig und einladend. Vom Wohnbereich aus öffnet sich der Blick auf den Weinberg, die Dächer des alten Dorfkerns und das See- und Bergpanorama im Hintergrund. Weiter führt der Weg um einen zentralen Kamin und über einige Stufen zu einem intimeren, halb unterirdisch gelegenen Raum, der in nächster Nähe zum Weinberg liegt und als Gästezimmer und Büro dient.

Filigrane Fensteröffnungen

Moderne Architektur ist vor allem eines – der Fokus auf das Wesentliche. Dem Wunsch nach Design und Exklusivität kommt das Premium Schiebe- und Festfenstersystem minimal windows® der KELLER AG nach. Die ohnehin schon auf das Minimum reduzierten Rahmenprofile lassen sich vollständig in Boden, Decke und Wand integrieren.

 

 

Architekt 
Andrea Pelati Architecte
www.ap-architecte.ch

Fotograf
Stephan Offermann
www.stephanoffermann.com

KELLER Partner
Blaser Karl AG

Fertigstellung
Mai 2016

Choose your language: