Cubo Bizzarro - Eine großzügige Landvilla

Bayern, Deutschland

Durch gezielten Material- und Lichteinsatz ist es gelungen, das gesamte Wohngebäude nebst Außenpool durch geometrische Formsprache in mediterranem Lebensstil erstrahlen zu lassen.
Gekonnt wurden außen großflächige, raumhohe minimal windows®4+ Verglasungen mit schwebender Betonfassade vereint.
Dem Wunsch des Bauherrn folgend entwarf der Architekt ein möglichst flexibles Zuhause in zwei Haupttrakten.

Zwischen Vertikalen und Horizontalen

Der Wohn-Essbereich ist der erklärte Logenplatz der Familie. Die einzelnen Bereiche gehen offen in Wohnraum, Küche und Galerien über. Lediglich die privaten Aufenthaltsräume sind hiervon getrennt. Die großzügige Landvilla ist ein ästhetisches Erlebnis, egal wo man hinsieht. Ohne überladen zu wirken ist das Haus mit jeder Menge origineller Kunst und schickem Möbeldesign ausgestattet. Architektonische Beleuchtung und Möbeleinbauten sind in Wände und Decken integriert.

Klares Gebäudevolumen

Weite, Licht und Luft sind die Synonyme moderner Architektur und werden mit Leichtigkeit und Eleganz vom Planer zu einem klaren Gebäudevolumen verbunden. Geradlinigkeit, vorwiegend Weiß und Grau, hochwertige Materialien und konsequent wenig Materialwechsel bestimmen die Gesamterscheinung der Immobilie. Durch die rahmenlosen, bündig liegenden raumhohen minimal windows®4+ Schiebeglaswände der KELLER AG entstehen fließende Räume, die Innen und Außen barrierefrei miteinander verbinden.

Voller Gartengenuss durch großzügige Verglasungen

Die extreme ästhetische Reduktion des Hauses macht sich wohltuend bemerkbar. Für vollen Gartengenuss sorgen die großflächigen Verglasungen vom Typ minimal windows®4+ der KELLER AG. Hier besticht der herrliche Blick in den weitläufigen Garten mit altem Baumbestand, der einen einmaligen Kontrast zu der puristischen Geradlinigkeit des gesamten Objektes bildet. Begleitende Gartenmauern erweitern die innere Raumfolge in einer einladenden Geste und bilden zugleich eine perfekte Abschirmung hin zu den Nachbargrundstücken.

Viel Liebe zum Detail

Jeder Raum hat unterschiedlich große Schiebeverglasungen in zwei Himmelsrichtungen. So verändern sich im Tagesablauf die Lichtatmosphären und Schattenlandschaften. Ein Bussystem verwaltet die wichtigen Funktionen wie Beleuchtung, Heizung und Klimatisierung, Sonnenschutz und Pootechnik, Alarmanlage und Multiroom-Entertainment. Das Obergeschoss scheint – durch wenige Stützen getragen - über dem Erdgeschoss zu schweben. Es entsteht ein Raumgefühl ohne Schwere. Echte Lebensqualität durch Großzügigkeit und unterschiedliche Dimensionen ist das beeindruckende Ergebnis.

 

 

Architekten
Davide Conti Architektur
www.davideconti.de

Fotografie
Stephan Offermann
www.stephanoffermann.com

Fertigstellung
2015

Choose your language: